Medizinisches Training

Gesundheitsförderndes Reha- und Aufbautraining

Haben Sie mit den Folgen eines Bandscheibenvorfalls, einer Verletzung oder einer Operation zu kämpfen? Fehlt Ihnen im Alltag Muskelkraft und Ausdauer? Werden Sie von chronischen Rückenschmerzen gequält? Fühlen Sie sich durch Ihre Bürotätigkeit ständig verspannt? Dann führt Sie Ihr Weg meist in eine Physiotherapie.

Häufig reichen die verschriebenen Behandlungen nicht aus, um die Probleme dauerhaft zu beseitigen. Hier setzt das spezielle Training von studioMed an. Wir gehen über die Grenzen der klassischen Physiotherapie hinaus und bieten ein anschließendes Aufbautraining mit Reha-Geräten. Das medizinische Aufbautraining eignet sich optimal zur gezielten und nachhaltigen Vorbeugung eines „Rückfalls“. Zudem verbessern Sie Ihre körperliche Leistungsfähigkeit wirksam und dauerhaft.

Fit und gesund dank gezieltem Training

Inzwischen hat fast jeder zweite Erwachsene gelegentlich oder dauerhaft Rücken-, Schulter- oder Hüftbeschwerden. Grund hierfür ist die fehlende oder monotone Bewegung im Alltag. Dabei beeinflusst der Zustand unserer Muskulatur die Gesundheit ganz entscheidend. Auch unsere Körperhaltung, Figur und unser Leistungsvermögen hängen maßgeblich von ihr ab.

Die Erhaltung oder Steigerung der Muskelkraft und Kraftausdauer schützt Gelenke und Wirbelsäule, regt den Stoffwechsel an und fördert den Knochenaufbau. Bis ins hohe Alter hinein können Sie mit einem medizinischen Aufbautraining Ihre Muskeln stärken. Diese Kraft ist das Wichtigste, um den Alltag zu meistern. Bleiben Sie aktiv für Ihre Gesundheit.

Dauer Tarif Preis
Mitgliedschaft 12 Monate Sondertarif: Training Mo – Fr 9 bis 16 Uhr 39 EUR / Monat
Normaltarif: Training Mo – Sa ganztägig 49 EUR / Monat
Mitgliedschaft 3 Monate Training Mo – Sa ganztägig 59 EUR / Monat
10er Karte Training Mo – Sa ganztägig 95 EUR einmalig
Servicegebühr für Eingangstest, Erstellung des
Trainingsplans und Geräte-Einweisung
40 EUR einmalig

Das Trainingsprinzip

  • anderes Trainingsprinzip als Fitnessstudios
  • alle 3 Trainingsformen berücksichtigt
  • Kraftausdauertraining
  • Muskelaufbautraining
  • Intramuskuläres Koordinationstraining
  • proprioceptives/ sensomotorisches Training (Training der tiefliegenden kleinen Muskeln zur Gelenk- und Wirbelsäulenstabilisation)
  • alltagsnahe Bewegungen zur Stärkung zusammenwirkender Muskeln

Die Trainingsgeräte

  • speziell konstruierte Therapiegeräte
  • genauere Einstellungsmöglichkeiten als bei herkömmlichen Fitnessgeräten
  • Einstellungsmöglichkeit von Körpergröße, Arm- und Beinlänge, Hüft- und Kniewinkel
  • Abwechslung (allein 6 Geräte auf der „Rückenstraße“)
  • Geräte passen sich Ihren Bedürfnissen an und nicht umgekehrt

Der Ablauf

  • Eingangstest durch einen Physiotherapeuten
  • Analyse des körperlichen Gesamtzustandes
  • Erstellung eines persönlichen Trainingsplans
  • Einweisung in die Einstellung der Geräte
  • Laufende Anpassung des Trainingsplans an Ihre körperliche Entwicklung

FAQ / Häufig gestellte Fragen

Wann sollte ich mit dem medizinischen Training beginnen?
Grundsätzlich kann man jederzeit mit dem Med-Training beginnen – ob als Nachbehandlung der Physiotherapie oder als gesundheitsorientiertes Fitnesstraining. Vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen Beratungstermin bei uns.
Tipp: Der optimale Zeitpunkt mit dem medizinischen Training zu beginnen ist direkt nach dem Beenden der ärztlich verschriebenen Physiotherapie. Idealerweise erfolgt der Übergang fließend, dadurch ist die Wirkung am größten.

Für wen eignet sich das medizinische Gerätetraining?
Grundsätzlich ist das medizinische Training für jedes Alter geeignet (Unsere Empfehlung: ab 16 Jahre). Gerade für ältere und kranke Menschen ist das Aufbautraining lohnenswert, um die Mobilität bestmöglich zu erhalten.
Unabhängig vom Alter empfehlen wir das med. Training als Ausgleich zur beruflichen Belastung bei:
– überwiegend sitzenden Tätigkeiten (Büroarbeit, Berufskraftfahrer, usw.)
– monotonen / einseitigen Haltungen (bspw. Montagearbeit in Automobilindustrie, Fließbandarbeit)
Dadurch können Haltungsschäden oder chronische Schmerzen wirkungsvoll behandelt oder vorgebeugt werden. Zudem steigt das allgemeine Wohlbefinden.

Ist medizinisches Training nur etwas für Menschen mit Beschwerden?
Nein, MTT kann alternativ zum klassischen Fitnesstraining in einem Fitnessstudio durchgeführt werden. Durch gezieltes Ganzkörpertraining kann man seinen Körper effektiv stärken, um Problemen vorzubeugen. Wir achten dabei besonders darauf, muskuläre Schwachstellen auszugleichen, die durch mangelnde  oder falsche Belastung im Alltag entstehen.

Welche Körperpartien kann ich mit medizinischem Training stärken?
In unserem medizinischen „Fitnessstudio“ finden Sie Geräte für das Training Ihrer Bauch- und Rückenmuskulatur, der Hals- und Brustwirbelsäule sowie Ihrer Schulter-, Hüft-, und Beinmuskulatur.

Welche Geräte sind vorhanden?
Bei der medizinischen Trainingstherapie kommen spezielle Reha-Trainingsgeräte zum Einsatz. Diese sind individuell auf Ihre Körpergröße und -proportionen einstellbar. Um das bestmögliche MTT-Training zu gewährleisten finden Sie alle benötigten Geräte zum Training von Kraftausdauer, Muskelaufbau und intramuskulärem Koordinationstraining.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten des med. Trainings?
Bei ärztlicher Verordnung von gerätegestützter Krankengymnastik übernehmen die Krankenkassen die Kosten, sofern die Physiotherapeuten die Qualifikation KG-Gerät besitzen. StudioMed erfüllt diese Voraussetzung und besitzt zudem die Zusatzqualifikation MTT/MAT (Medizinische Trainingstherapie / Medizinisches Aufbautraining).

Werden Kurse oder ähnliches angeboten?
Es werden keine speziellen Kurse angeboten. Jeder Nutzer unseres Trainingsangebotes erhält einen individuell erstellten Trainingsplan, welcher auf die jeweiligen Beschwerden abgestimmt ist. Zudem werden Trainingsstand und -fortschritt regelmäßig durch uns überprüft. Bei Fragen ist jederzeit ein ausgebildeter Therapeut in der Nähe.

Wie lange dauert die medizinische Trainingstherapie?
Je nach Trainingsziel und Ihrem Ausgangszustand variiert die empfohlene Mindestdauer. Grundlage ist ein genau auf Sie abgestimmter Trainingsplan, welcher durch unsere geschulten Physiotherapeuten erstellt wird.
Eine Trainingseinheit ist je nach Trainingsziel in Dauer, Umfang und Intensität variabel. Sie dauert im Durchschnitt 45 bis 60 Minuten.

training raum geräte